Inspiration für Ihre Gartengestaltung

Einfamilienhaus im Neubaugebiet.

Klar, strukturiert und modern soll es sein! – Das war der Wunsch der Bauherren von einem kubistischen Neubau in Ortsrandlage von Lippstadt mit rund 820m² Grundstücksfläche. Gesagt getan. Doch es gab einiges zu beachten: Die Ausrichtung des Hauptgartens fällt in den Nord-Osten und sorgte für einen besonderen Anspruch an die Nutzbarkeit der Anlage. Da diese lichtabgewandten Seiten auch mit Blütenschmuck und ästhetischen Gräsern bepflanzt werden sollten, war dies eine besondere Herausforderung.

Ideen der Bauherren zur Gartengestaltung lagen vor und bestachen in erster Linie durch hohe Ansprüche an ein klares Design – passend zum Gebäude, welches von viel Glas und klaren Kanten geprägt ist.

Eine große Terrasse verlängert nun den Wohnraum ins Grüne. Angrenzend wurden eine Stufenanlage aus Schwebestufen und ein Wasserspiel zentrale Elemente des neuen Gartens und bedurften einiges an Konzeption, damit diese am Ende auch baulich umgesetzt werden konnten. Entstanden ist eine 5m-lange Schwebestufenanlage, die in den Garten des ansonsten ebenerdigen Grundstücks führt. Ein Wasserspiel, bestehend aus zwei kubistischen Würfeln in Sichtbetonoptik, die ein geschliffenes Edelstahlbecken füllen, ergänzt das Erscheinungsbild und ist ein optischer Hingucker.

Die kubistischen Elemente finden sich zusätzlich als Sitzblöcke im Garten und um den Grillplatz herum wieder.

Weiteres Highlight des Objektes ist ein mittig ins Haus eingelassenes, nach oben offenes, Atrium, dessen Gestaltung optisch wie auch planerisch etwas Besonderes war, da kein Baumaterial mehr durch das Haus transportiert werden konnte. Hier kommt nun ein natürlich-gebrochener Basalt-Lava Block vor Schrittplatten und eine knapp 6m-große Bonsai-Kiefer ganz besonders zur Geltung!

Zentraler Punkt der Gartenplanung hinsichtlich des Sichtschutzes war die dichte Nachbarbebauung und die Einsehbarkeit des Grundstückes von einem Fußweg aus. Hecken und Bäume wurden als Sichtschutz gepflanzt. Langfristig gibt es zudem die Möglichkeit ein Gartenhaus einsetzen zu können.

Dem ästhetischen Anspruch der Bauherren konnte man in vollem Umfang gerecht werden: Gebäude und Garten gehen eine Symbiose ein und es ist ein Gesamtwerk entstanden, das die Bereiche Wohnen, Leben und Architektur miteinander vereint.

Highlights.

Pflanzen, Materialien und Technik.

Zitat des Kunden.

„Man wird erstaunlich oft auf den Garten angesprochen!"

Cookie Consent mit Real Cookie Banner